Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Einfältiges Denckmal Dem weiland Ehrenvesten/ Vornehmgeachten und Wohlbenahmten H. Michael Lindnern/ Churf. Brandenb. Preuss. wolbestalten Cantzeley-Verwandten. Königsberg, 1643.

Bild:
<< vorherige Seite

Dieß that sein guter Sinn/
Der aller Hertz kan neigen
Daß sie mir Gunst erzeigen
An welchem Ort ich bin.

Der kunt hie zu ihm lencken
Nechst andern den von Schencken/
Auch dich/ O Fabian
Von Ostaw/ dessen Güte
Vnd liebreiches Gemühte.
Jch nicht vergessen kan.
Der hat ihm Brod zu leben
Vnd alle Rhu gegeben/
Des Todes wilden Muth
Nur kunt' er nicht bewegen/
Der nicht sich lässet regen
Durch seiner Güte Gut.
Wir? sol ich solcher massen
Die Frömmigkeit denn hassen/
Falsch/ vntrew/ tückisch seyn.
Ja/ wo/ wenn du sampt allen
Bist durch den Tod gefallen
Dich sehnst auch Hellen-ein.
Sey

Dieß that ſein guter Sinn/
Der aller Hertz kan neigen
Daß ſie mir Gunſt erzeigen
An welchem Ort ich bin.

Der kunt hie zu ihm lencken
Nechſt andern den von Schencken/
Auch dich/ O Fabian
Von Oſtaw/ deſſen Guͤte
Vnd liebreiches Gemuͤhte.
Jch nicht vergeſſen kan.
Der hat ihm Brod zu leben
Vnd alle Rhu gegeben/
Des Todes wilden Muth
Nur kunt' er nicht bewegen/
Der nicht ſich laͤſſet regen
Durch ſeiner Guͤte Gut.
Wir? ſol ich ſolcher maſſen
Die Froͤmmigkeit denn haſſen/
Falſch/ vntrew/ tuͤckiſch ſeyn.
Ja/ wo/ wenn du ſampt allen
Biſt durch den Tod gefallen
Dich ſehnſt auch Hellen-ein.
Sey
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <lg>
            <pb facs="#f0007"/>
            <l>Dieß that &#x017F;ein guter Sinn/</l><lb/>
            <l>Der aller Hertz kan neigen</l><lb/>
            <l>Daß &#x017F;ie mir Gun&#x017F;t erzeigen</l><lb/>
            <l>An welchem Ort ich bin. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Der kunt hie zu ihm lencken</l><lb/>
            <l>Nech&#x017F;t andern den von Schencken/</l><lb/>
            <l>Auch dich/ O Fabian</l><lb/>
            <l>Von O&#x017F;taw/ de&#x017F;&#x017F;en Gu&#x0364;te</l><lb/>
            <l>Vnd liebreiches Gemu&#x0364;hte.</l><lb/>
            <l>Jch nicht verge&#x017F;&#x017F;en kan. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Der hat ihm Brod zu leben</l><lb/>
            <l>Vnd alle Rhu gegeben/</l><lb/>
            <l>Des Todes wilden Muth</l><lb/>
            <l>Nur kunt' er nicht bewegen/</l><lb/>
            <l>Der nicht &#x017F;ich la&#x0364;&#x017F;&#x017F;et regen</l><lb/>
            <l>Durch &#x017F;einer Gu&#x0364;te Gut. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Wir? &#x017F;ol ich &#x017F;olcher ma&#x017F;&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Die Fro&#x0364;mmigkeit denn ha&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Fal&#x017F;ch/ vntrew/ tu&#x0364;cki&#x017F;ch &#x017F;eyn.</l><lb/>
            <l>Ja/ wo/ wenn du &#x017F;ampt allen</l><lb/>
            <l>Bi&#x017F;t durch den Tod gefallen</l><lb/>
            <l>Dich &#x017F;ehn&#x017F;t auch Hellen-ein.</l>
          </lg><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Sey</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Dieß that ſein guter Sinn/ Der aller Hertz kan neigen Daß ſie mir Gunſt erzeigen An welchem Ort ich bin. Der kunt hie zu ihm lencken Nechſt andern den von Schencken/ Auch dich/ O Fabian Von Oſtaw/ deſſen Guͤte Vnd liebreiches Gemuͤhte. Jch nicht vergeſſen kan. Der hat ihm Brod zu leben Vnd alle Rhu gegeben/ Des Todes wilden Muth Nur kunt' er nicht bewegen/ Der nicht ſich laͤſſet regen Durch ſeiner Guͤte Gut. Wir? ſol ich ſolcher maſſen Die Froͤmmigkeit denn haſſen/ Falſch/ vntrew/ tuͤckiſch ſeyn. Ja/ wo/ wenn du ſampt allen Biſt durch den Tod gefallen Dich ſehnſt auch Hellen-ein. Sey

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/635315505
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/635315505/7
Zitationshilfe: Dach, Simon: Einfältiges Denckmal Dem weiland Ehrenvesten/ Vornehmgeachten und Wohlbenahmten H. Michael Lindnern/ Churf. Brandenb. Preuss. wolbestalten Cantzeley-Verwandten. Königsberg, 1643, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/635315505/7>, abgerufen am 18.04.2024.