Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klepperbein, Vertraugott: Den Todt im Leben Und das Leben im Tode. Schlichtingsheim (Oder), 1693.

Bild:
<< vorherige Seite
Jch solt Jhr Lob zwar wohl in Alabaster hauen/
Jhr Cörper solte seyn in Porphyr eingelegt:
Weil aber mir versagt dergleichen Grufft zu bauen/
So sey auff Dero Grab nur diese Schrifft geprägt:
STeh Wanderer/ und ließ/ wer hie be-
graben lieget!
Es schleust die schwartze Grufft dersel-
ben Cörper ein/
Die gläubigst hat die Macht der Sterblig-
keit besieget;
Drumb kan in Ewigkeit Sie nicht mehr
sterblich seyn.
Setzte dieses wehmüthig hinzu
Rudolph von Gerßdorff.
[Abbildung]
Jch ſolt Jhr Lob zwar wohl in Alabaſter hauen/
Jhr Coͤrper ſolte ſeyn in Porphyr eingelegt:
Weil aber mir verſagt dergleichen Grufft zu bauen/
So ſey auff Dero Grab nur dieſe Schrifft gepraͤgt:
STeh Wanderer/ und ließ/ wer hie be-
graben lieget!
Es ſchleuſt die ſchwartze Grufft derſel-
ben Coͤrper ein/
Die glaͤubigſt hat die Macht der Sterblig-
keit beſieget;
Drumb kan in Ewigkeit Sie nicht mehr
ſterblich ſeyn.
Setzte dieſes wehmuͤthig hinzu
Rudolph von Gerßdorff.
[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsEpicedia" n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0048" n="[48]"/>
            <l>Jch &#x017F;olt Jhr Lob zwar wohl in Alaba&#x017F;ter hauen/</l><lb/>
            <l>Jhr Co&#x0364;rper &#x017F;olte &#x017F;eyn in <hi rendition="#aq">Porphyr</hi> eingelegt:</l><lb/>
            <l>Weil aber mir ver&#x017F;agt dergleichen Grufft zu bauen/</l><lb/>
            <l>So &#x017F;ey auff <hi rendition="#fr">Dero</hi> Grab nur die&#x017F;e Schrifft gepra&#x0364;gt:</l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">S</hi>Teh Wanderer/ und ließ/ wer hie be-</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">graben lieget!</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Es &#x017F;chleu&#x017F;t die &#x017F;chwartze Grufft der&#x017F;el-</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">ben Co&#x0364;rper ein/</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Die gla&#x0364;ubig&#x017F;t hat die Macht der Sterblig-</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">keit be&#x017F;ieget;</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Drumb kan in Ewigkeit <hi rendition="#in">S</hi>ie nicht mehr</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">&#x017F;terblich &#x017F;eyn.</hi> </l>
          </lg><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et">Setzte die&#x017F;es wehmu&#x0364;thig hinzu<lb/><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">R</hi>udolph von <hi rendition="#in">G</hi>erßdorff.</hi></hi> </salute>
          </closer><lb/>
          <figure/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[48]/0048] Jch ſolt Jhr Lob zwar wohl in Alabaſter hauen/ Jhr Coͤrper ſolte ſeyn in Porphyr eingelegt: Weil aber mir verſagt dergleichen Grufft zu bauen/ So ſey auff Dero Grab nur dieſe Schrifft gepraͤgt: STeh Wanderer/ und ließ/ wer hie be- graben lieget! Es ſchleuſt die ſchwartze Grufft derſel- ben Coͤrper ein/ Die glaͤubigſt hat die Macht der Sterblig- keit beſieget; Drumb kan in Ewigkeit Sie nicht mehr ſterblich ſeyn. Setzte dieſes wehmuͤthig hinzu Rudolph von Gerßdorff. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/359522
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/359522/48
Zitationshilfe: Klepperbein, Vertraugott: Den Todt im Leben Und das Leben im Tode. Schlichtingsheim (Oder), 1693, S. [48]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/359522/48>, abgerufen am 27.11.2022.