Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Christlicher Trost Welchen bey unverhofftem allzufrühzeitigem und dannenhero hochbetrübtem wiewol seligem Ableiben Des ... Herrn Friedrich Krintzen/ &c. Königsberg, 1657.

Bild:
<< vorherige Seite

Der Jhn wird wol erheben/
Denn Jhm ertrug Er hie den Rauch
Der Arbeit/ drumb wird Er Jhm auch
Wol seine Stelle geben.

Die Kosten? Mancher wendet mehr
Auff seinen Sohn/ der ihm für Ehr'/
Hohn Leid und Schmach erwirbet:
Jhm heim bringt kummer und Beschwer/
Weit besser ist es/ daß im Meer
Ein solches Geld verdirbet.
Nicht grämet Euch umb Jhn so sehr/
GOtt lob/ Jhr habt der Söhne mehr
Die Eidam außgenommen/
Durch die Euch Ehre Trost und Ruh
Vnd weiter Kindes-Kind dazu
Der Gnüge nach kan kommen.
Jhr habet Ewren wehrten Mann
Den ich ohn Noht nicht nennen kan
Damals verschmertzen müssen/
Drumb nehmt auch ietzund Euch in acht
Bey dieser Lück/ und seyd bedacht
Durch Hoffnung sie zu büssen.
Die

Der Jhn wird wol erheben/
Denn Jhm ertrug Er hie den Rauch
Der Arbeit/ drumb wird Er Jhm auch
Wol ſeine Stelle geben.

Die Koſten? Mancher wendet mehr
Auff ſeinen Sohn/ der ihm fuͤr Ehr'/
Hohn Leid und Schmach erwirbet:
Jhm heim bringt kummer und Beſchwer/
Weit beſſer iſt es/ daß im Meer
Ein ſolches Geld verdirbet.
Nicht graͤmet Euch umb Jhn ſo ſehr/
GOtt lob/ Jhr habt der Soͤhne mehr
Die Eidam außgenommen/
Durch die Euch Ehre Troſt und Ruh
Vnd weiter Kindes-Kind dazu
Der Gnuͤge nach kan kommen.
Jhr habet Ewren wehrten Mann
Den ich ohn Noht nicht nennen kan
Damals verschmertzen muͤſſen/
Drumb nehmt auch ietzund Euch in acht
Bey dieser Luͤck/ und seyd bedacht
Durch Hoffnung ſie zu buͤſſen.
Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <lg>
            <pb facs="#f0007"/>
            <l>Der Jhn wird wol erheben/</l><lb/>
            <l>Denn Jhm ertrug Er hie den Rauch</l><lb/>
            <l>Der Arbeit/ drumb wird Er Jhm auch</l><lb/>
            <l>Wol &#x017F;eine Stelle geben. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Die Ko&#x017F;ten? Mancher wendet mehr</l><lb/>
            <l>Auff &#x017F;einen Sohn/ der ihm fu&#x0364;r Ehr'/</l><lb/>
            <l>Hohn Leid und Schmach erwirbet:</l><lb/>
            <l>Jhm heim bringt kummer und Be&#x017F;chwer/</l><lb/>
            <l>Weit be&#x017F;&#x017F;er i&#x017F;t es/ daß im Meer</l><lb/>
            <l>Ein &#x017F;olches Geld verdirbet. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Nicht gra&#x0364;met Euch umb Jhn &#x017F;o &#x017F;ehr/</l><lb/>
            <l>GOtt lob/ Jhr habt der So&#x0364;hne mehr</l><lb/>
            <l>Die Eidam außgenommen/</l><lb/>
            <l>Durch die Euch Ehre Tro&#x017F;t und Ruh</l><lb/>
            <l>Vnd weiter Kindes-Kind dazu</l><lb/>
            <l>Der Gnu&#x0364;ge nach kan kommen. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Jhr habet Ewren wehrten Mann</l><lb/>
            <l>Den ich ohn Noht nicht nennen kan</l><lb/>
            <l>Damals verschmertzen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Drumb nehmt auch ietzund Euch in acht</l><lb/>
            <l>Bey dieser Lu&#x0364;ck/ und seyd bedacht</l><lb/>
            <l>Durch Hoffnung &#x017F;ie zu bu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Der Jhn wird wol erheben/ Denn Jhm ertrug Er hie den Rauch Der Arbeit/ drumb wird Er Jhm auch Wol ſeine Stelle geben. Die Koſten? Mancher wendet mehr Auff ſeinen Sohn/ der ihm fuͤr Ehr'/ Hohn Leid und Schmach erwirbet: Jhm heim bringt kummer und Beſchwer/ Weit beſſer iſt es/ daß im Meer Ein ſolches Geld verdirbet. Nicht graͤmet Euch umb Jhn ſo ſehr/ GOtt lob/ Jhr habt der Soͤhne mehr Die Eidam außgenommen/ Durch die Euch Ehre Troſt und Ruh Vnd weiter Kindes-Kind dazu Der Gnuͤge nach kan kommen. Jhr habet Ewren wehrten Mann Den ich ohn Noht nicht nennen kan Damals verschmertzen muͤſſen/ Drumb nehmt auch ietzund Euch in acht Bey dieser Luͤck/ und seyd bedacht Durch Hoffnung ſie zu buͤſſen. Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/636085961
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/636085961/7
Zitationshilfe: Dach, Simon: Christlicher Trost Welchen bey unverhofftem allzufrühzeitigem und dannenhero hochbetrübtem wiewol seligem Ableiben Des ... Herrn Friedrich Krintzen/ &c. Königsberg, 1657, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/636085961/7>, abgerufen am 18.04.2024.